ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Die Umweltclownin Ines Hansen belohnt die Kinder des Kindergarten Stenkampshof für Ihr Umweltengagement

5.6.2024 Schermbeck (pd). Warum ist es wichtig seinen Müll nicht einfach in der Umwelt zu entsorgen und was passiert damit? Diesen Fragen sind die Ranzenbandenkinder des Kindergarten Stenkampshof mit viel Freude und Begeisterung nachgegangen. Durch die Beteiligung an der Umweltaktion der Gemeinde Schermbeck, haben die Kinder den Besuch der Umweltclownin als Dankeschön gewonnen. Ziel der Aktion ist es, den Kindern das Prinzip der Mülltrennung bzw. der Energiegewinnung aus Abfall spielerisch näher zu bringen. Denn ein früher und selbstverständlicher Umgang mit diesem Thema wirkt am nachhaltigsten.
Daher befinden sich auch in den Gruppen des Kindergarten Stenkampshof Mülleimer, die den großen Mülltonnen ähnlichsehen.

Aufgrund der großen Resonanz hat die Kreis Weseler Abfallgesellschaft die Zusammenarbeit mit der Umweltclownin Ines Hansen zu einem festen Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit gemacht. „Wir führen jährlich rund 2.000 Besucher*innen, darunter auch solche aus Kindergärten und Grundschulen, durch unsere Anlage in Kamp-Lintfort. Uns ist bewusst, wie wichtig es ist, den richtigen Umgang mit Müll von klein auf zu lernen. Mit der Umweltclownin wollen wir unser Engagement direkt vor Ort ergänzen.“ Berichtet Magali Wefers für die Öffentlichkeitsarbeit des Asdonkshofs.

Foto: Ines Hansen Team

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.