ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Seniorenmesse mit vielfältigem Angebot wurde sehr gut angenommen

13.6.2022 Schermbeck (geg). Renate Müller (Name wunschgemäß geändert) kam ganz schön ins Schwitzen. Auf der Seniorenmesse hat sie sich durch Thomas Moll, Inhaber der Firma OptiSen mit dem Alterssimulationsanzug 20 Jahre älter machen lassen. „Puh ist das anstrengend zu laufen“, urteilte sie, noch bevor sie mit dem Rollator in den Bus einstieg und sich setzte. Auch das gestaltete sich schwieriger als gewöhnlich. „Ohje da muss ich mir Gedanken machen, wie ich dem entgegenwirken kann“, sagte Renate Müller abschließend. Dieser Anzug sei auch dafür da, erklärte Moll, um jüngeren Menschen die typischen Einschränkungen älterer Menschen erlebbar zu machen und die Empathie dadurch zu fördern.

Ein ständiges Kommen und Gehen herrschte bei der Seniorenmesse am Samstag, die viel Informatives für alle Sinne zu bieten hatte. So informierte die Volksbank anhand einer Gewürzmischung der Firma „Ostmann“ über die Aufsetzung eines Testamentes. Die Informationen über gesetzliche Erbfolgen beispielsweise, soll verhindern, dass Erben unerwünschte Überraschungen erleben, wie vor Jahren eben bei der Familie Ostmann. Am Stand der NISPA erfuhren die Besucher wie wichtig ist auch bei der Vorsorgevollmacht auf Details zu achten, zum Beispiel darauf, dass die Vollmacht auch über den Tod hinaus besteht.

Die Mitglieder des Seniorenbeirates freuten sich über viele Gespräche, die sie führen konnten. „Es herrscht heute ein kontinuierliches Kommen und Gehen, das freut uns sehr“, so der Vorsitzende Friedhelm Stoltenberg. Aber wann hat man auch schon mal die Gelegenheit, so viel geballte Informationen für ganz unterschiedliche Lebensbereiche an einem Ort zu erhalten. „Ich bin froh dass ich hier war“, äußerte sich Hanne Labuwe, die eigentlich eher durch Zufall zur Messe kam. Ein ganz besonders Fahrrad wurde ebenfalls oftmals beäugt. Auf diesem ganz speziellen Lastenrad kann man den in der Bewegung eingeschränkten Menschen auf einem installierten Sitz, vorne vor dem Lenker transportieren. Ein Rollator kann zusätzlich am Gepäckträger eingehängt werden.

Informationsbedarf gab es auch am Sand von Bestattungen Berger. Kai Berger hatte viele Gespräche rund um das sensible Thema zu führen. Auch der Einbruchsschutz am Stand der Schreinerei Grewing interessierte die Besucher, genau wie das Thema Reisen im Alter, oder Hilfsmittel aus der Apotheke und dem Sanitätshaus.
Ein Schwerpunkt der Seniorenmesse war auch die Vorstellung des Netzwerkes „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“- ein Förderprogramm der Bundesregierung. Unter der Federführung von Petra Maria Brüggemann, die bei der Caritas Dinslaken Wesel sich um die Demenzberatung kümmert, haben sich hier Institutionen aus dem Ort zu einem Netzwerk gebündelt, um von Demenz betroffenen Angehörigen, oder Erkrankten Hilfestellung in der schwierigen Situation zu geben, oder aufzuzeigen. „Oftmals werden wir um Rat gefragt, können aber in einer bestimmten Situation nicht helfen. Jetzt können wir den Fragestellenden an die richtige Stelle weitervermitteln“, so Sascha Jung Geschäftsführer der Pflegebetriebe Jung GmbH. Ganz neu ist das Netzwerk, die Flyer praktisch noch warm. In Zukunft soll verstärkt an die Öffentlichkeit gegangen werden, damit die Menschen wissen, an wen sie sich im Bedarfsfall wenden können, erklärte Petra Maria Brüggemann.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.