icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


 „Wir sind auf dem richtigen Weg“- Gahlener Schützen trafen sich

Von Julian Schäpertöns
26.1.2019 Gahlen. „Aus heutiger Sicht haben wir alles richtig gemacht“, sagt Klaus Schürmann, Vorsitzender des Schützenvereins Gahlen am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung. Gemeint ist die Entscheidung, dass Schützenfest in Eigenregie durchzuführen. „Es hat in den vergangenen zwei Jahren super funktioniert und wir konnten ein Fest feiern, wie wir es wollten“, so Schürmann. Aus diesem Grund soll diese Lösung auch weiterhin praktiziert werden.

Rückblick: Nach mehr als 40 Jahren trennt sich der Festwirt vor drei Jahren vom Schützenverein Gahlen. „Wir haben hin und her überlegt, was wir machen und lange nach einem neuen Festwirt gesucht“, berichtet Zahlmeister René Heidermann. „Dann haben wir gesagt: Wir kriegen das auch selbst hin.“ Mit der Entscheidung, dass Schützenfest in Eigenregie zu veranstalten, hat der Verein das Fest komplett umgekrempelt und es vielen anderen Vereinen gleichgetan, die Veranstaltung schon am Freitag zu starten. Auch in diesem Jahr organisiert der Verein das Schützenfest vom 28. bis zum 30. Juni selbst. Neu ist in diesem Jahr, dass ein einheitliches Jugendschutzformular vorher auf die Internetseite gestellt wird. Außerdem sei der Vorstand in Gesprächen mit einem neuen Getränkelieferanten.

„Wir sind auf dem richtigen Weg, wenn wir das Fest weiter in Eigenregie zu veranstalten. Das ist eine Lösung, die akzeptabel ist“, so Klaus Schürmann. Der Bericht des Zahlmeisters unterstütze diese Aussage: auch finanziell konnte der Verein grüne Zahlen schreiben.

Neben den Ausblick auf das Fest 2019 stand ein Rückblick auf das zurückliegende Jahr bei der Jahreshauptversammlung auf der Tagesordnung. Mit dem Seniorennachmittag, dem Familientag, dem Kinderschützenfest oder dem Doppelkopfturnier bot der Verein wieder verschiedene Veranstaltungen. In Frage stellte Klaus Schürmann die Attraktivität des Skatturniers. „Beim letzten Mal waren nur sieben Mann anwesend. Wir sollten es dieses Jahr nochmal versuchen und dann schauen, ob wir dieses Turnier weiterführen.“

Und dann wurde bei der Jahreshauptversammlung natürlich noch gewählt. Zum zweiten Kassenprüfer wurde Lothar Schürmann erkoren. Feldwebel der 1. Kompanie bleibt Jens Wischerhoff und der 3. Kompanie Mathias Rutert. Jan Lukas Schult und Marco Maralli wurden ebenfalls als Feldwebel gewählt. Als Schießwart wurden Björn Schürmann und Holger Orf neu gewählt. Der restliche Vorstand bleibt unverändert. Außerdem wurden an diesem Abend neue Ehrenmitglieder ernannt: Werner Krahl, Erhard Walbrodt und Lothar Schürmann.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen