icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

27.7.2019 Uefte (geg). Große Strohpuppen an der Erler Straße verkünden es: Die Regentschaft von Martin Wieschus und Marlies Weßels mit dem Throngefolge Katja Ribbekamp und Klaus Weßel, sowie Ulrike Wieschus und Ralf Ribbekamp geht langsam aber sicher zu Ende.


Der Vogel wurde bei Werner Steinkamp bestellt, die Goldkönigin Cilly Deiters eingeladen, berichtete Ehrendame Ulrike Wieschus mit ein wenig Wehmut in der Stimme.
Am Freitagnachmittag trafen sich die Mitglieder der Trachtenschützengilde um die überdimensionalen Strohpuppen zu bauen.

 


Auf der Wiese boten Pavillions Schutz vor der brennenden Sonne. Für König Martin Wieschus hatte der erste Reckenmester Christoph Möllmann (scherzhaft) extra noch einen Ventilator organisiert, der ihm bei seinen Pausen ein lüftiges Windchen spendierte.
Vier Stunden dauerte es, bis die vielen fleißigen Hände das (sturmsichere) Königspaar aus Stroh gebaut hatten. Die Details wie zum Beispiel Krone, Pfeife oder Augen brachte das amtierende Königspaar selbst an und stieg dafür auch in einen Hubsteiger. Anwesend waren das Silberkönigspaar Heinz Temmler und Mechtild Schick, sowie die Goldkönigin Cilly Deiters.


Martin Wieschus und Marlies Weßel blicken auf ereignisreiche und schöne Jahre zurück und würden bei Bedarf auch verlängern, berichten sie lachend. Ein Highlight zu bestimmen, fällt ihnen dabei schwer. Egal ob das gemeinsame Boßeln, der Besuch der befreundeten Gilden, Nachfeier, Mittelfeier oder die Baumpflanzaktion - die Gemeinschaft die dabei zu Tragen kommt, die wäre ihnen sehr wichtig.

 


Die Königin berichtet: Jung und Alt polieren zum Schützenfest ihre Klumpen, ziehen ihre Tracht an und viele junge Leute die auswärts wohnen, kämen an dem Wochenende nach Hause um mitzufeiern. Und natürlich auch, um in der Trachtentanzgruppe mitzutanzen, die im Übrigen nur den Uefter und Overbecker Bürgern vorbehalten ist.
Martin Wieschus hat bereits im ersten Jahr seiner Regentschaft eine neue Tradition eingeführt, den Martinsumzug nämlich. „Ich hoffe das wird beibehalten“, wünscht er sich.

 


Das Trachtenschützenfest findet vom 7. Bis 9. September statt. Zur Vorfeier, die mit der gemeinsamen Abendmesse beginnt, lädt der Thron am 10. August auf den Hof Möllmann

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen