ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Vortragsveranstaltung des Seniorenbeirats-Thema: "Demenzsensible Kommunikation"

6.8.2023 Schermbeck (geg). Am Montag den 14. August lädt der Seniorenbeirat Schermbeck ab 16 Uhr zu einem kostenfreien Vortrag ins Begegnungszentrum des Rathauses ein. Das Thema: "Demenzsensible Kommunikation".
Als Referentin konnte Dr. H. Elisabeth Philipp-Metzen, Diplom-Gerontologin, Diplom-Sozialpädagogin und Fachbuchautorin im Bereich Demenz gewonnen werden, die typische Verhaltensweisen der Erkrankung und den Umgang mit der oft angespannten Situation erläutert. Denn Demenzkranke kann man nicht verändern, aber den Umgang mit ihnen schon. Angesprochen fühlen sollen sich hier insbesondere Betreuende von demenzkranken Menschen. Der Vortrag enthält unter anderem auch Informationen zu fachkundigen Ansprechpartnern.
Der Seniorenbeirat Schermbeck werde bei seinen Kontakten zur Schermbecker Bevölkerung und auch von Bürgerinnen -und bürgern aus den Nachbarkommunen häufig und zunehmend darauf angesprochen, wie man als Betroffener auf Agressionen und Abwehr demenzkranker Angehöriger reagiert. Und auch wie eine der jeweiligen Situation angemessene demenzsensible Verhaltensweise gestaltet werden könne. Das berichteten der Vorsitzende Friedhelm Stoltenberg, der zweite Vorsitzende Reiner Endemann und Dieter Rietz, der beruflich in der Seniorenberatung tätig und dadurch nah am Thema ist, in einem Pressegespräch.
Aus diesem Grund hat sich ein Arbeitskreis aus Rietz, Endemann und Heinz-Willi Horsmann, der den Seniorenbeirat in den Lokalen Fachbereichen Demenz, sowie in den Netzwerken Demenz in Schermbeck, Hamminken, Voerde und Wesel vertritt, gebildet. Nach mehreren Gesprächen mit der Referentin wird das Thema nun in einem Fachvortrag angegangen, der die Problematik beleuchtet und Tipps und Hinweise gibt, wie Konflikte vermieden werden können.
Seit einiger Zeit schon informiert der Seniorenbeirat zu wichtigen Themen rund um das Alter. Dabei freuen sie sich über den großen Zuspruch, der sie in ihrem Unterfangen bestärkt. In der BRD gibt es 1,1 Millionen demenzkranke Personen, davon 300.000 allein in NRW, verrät eine entsprechende Statistik. Endemann sagt: „Betroffene Familienangehörige sind oftmals überfordert, fühlen sich allein gelassen und geraten ans Ende ihrer Kräfte“.
Ausreichend Raum für Fragen wird es während des Vortrags geben, medizinische Themen sind dabei allerdings ausgeschlossen, hieß es im Gespräch mit den Organisatoren.
Intensiv ist der Seniorenbeirat bemüht mit regelmäßigen Veranstaltungen, wie der monatliche Stammtisch am jeden letzten Dienstag im Monat, oder der Infostand Ansprechpartner für die ältere Generation in der Gemeinde zu sein.

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.