ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Begleitete Tanzania Gruppenreise ab / bis Schermbeck

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Immobilien -  Center der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe

Weiterlesen ...

SchülerInnenvertretung der Gesamtschule Schermbeck zu Gast bei Charlotte Quik im Landtag

Von Tom Marquas
7.3.2023 Schermbeck.  Die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung der Gesamtschule Schermbeck waren zu Gast bei Charlotte Quik im Landtag Nordrhein-Westfalen. In Begleitung der SV-Lehrer Lehrer Jonas Kinder und Anette Kukuk besuchten die 27 Schülerinnen und Schüler auf Initiative des Schülersprechers Tom Marquas den nordrhein-westfälischen Landtag und absolvierten das Besucherprogramm des Landtags. „Die Schülerinnen und Schüler können durch ihren Besuch im Düsseldorfer Landtag die Landespolitik und die Abläufe von einer ganz anderen Seite erleben. Als SchülerInnenvertretung werden die Kinder und Jugendlichen schon im kleinen Rahmen in demokratischen Strukturen geschult, was von großer Wichtigkeit ist“, zeigte sich die Landtagsabgeordnete erfreut über den Besuch aus Schermbeck.
Wie funktioniert eigentlich die parlamentarische Demokratie? Was ist die Aufgabe einer Politikerin oder eines Politikers und wie sieht deren Arbeitsalltag aus? Das waren nur ein paar der Fragen, die die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung der Gesamtschule Schermbeck die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik (CDU) bei einem Besuch im Landtag fragten.
Nachdem sich die Klassensprecherinnen und -Sprecher aller Jahrgänge bei ihrer letzten gemeinsamen Sitzung im vergangenen November auf den Landtag als Ziel für ihren nächsten gemeinsamen Ausflug einigten, ging alles ganz schnell. Der Schülersprecher der Gesamtschule Schermbeck, Tom Marquas, nahm Kontakt mit dem Büro der Abgeordneten auf und plante gemeinsam mit Charlotte Quiks Mitarbeiter die Einzelheiten.
Im Fokus des Besuchs des Landtags stand die politische Bildung und die Möglichkeit für die jungen Menschen, persönlich in Kontakt mit einer gewählten Abgeordneten zu kommen. Es sei wichtig, dass Kinder und Jugendliche möglichst früh verstehen, dass Politik uns alle angeht und jeder sein Recht wahrnehmen sollte, sich an demokratischen Prozessen zu beteiligen. Um den sonst eher theoretischen Teil in der Schule zu ergänzen, entschieden sich die Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 19 Jahren daher, sich persönlich ein Bild vom Herz unserer parlamentarischen Demokratie zu machen.
Auch der sportliche Teil sollte an diesem Tag nicht zu kurz kommen. Bevor es mittags in den Landtag in Düsseldorf ging, startete der Ausflug mit einer sportlichen Aktivität in einer Trampolinhalle in Düsseldorf, der besonders den jüngeren Schülerinnen und Schülern gefiel.
Einen Plenarsaal kennen die Meisten, wenn überhaupt, nur aus dem Fernsehen. Umso spannender war es für die jungen Menschen also, als sie selber in einem Plenarsaal standen und sich dabei auf die Plätze der Abgeordneten setzen durften. Waren sie gerade noch Klassensprecherin oder Klassensprecher, wurden sie im Plenarsaal kurzerhand zum Fraktionsvorsitzenden befördert. Bei der Führung und dem Informationsprogramm des Landtages wurde ihnen zunächst das System hinter der parlamentarischen Demokratie erklärt und betont, welche wichtige Rolle die Wählerinnen und Wähler darin einnehmen. Wie wird man Politikerin und Politiker und wie werden diese überhaupt gewählt? Nur zwei der Themen, über die die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Schermbeck jetzt mehr wissen.
Anschließend wurden sie bereits von Charlotte Quik erwartet und bekamen die Gelegenheit, alle Fragen loszuwerden, die sie interessierten. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich dabei gut vorbereitet und gingen während der einstündigen Diskussionsrunde auf verschiedenste Themen ein. Neben ihrer Position zur Klimapolitik und dem Dorf Lützerath kamen des Weiteren Fragen zur Senkung des Wahlalters oder der Wohn- und Mobilitätspolitik auf. Schnell wurde klar, dass eine Stunde deutlich zu kurz war und bei weitem nicht alle Fragen besprochen werden konnten. Daher schlug Frau Quik vor, sie könne auf Wunsch gerne die Gesamtschule besuchen und über weitere Themen mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch kommen.
Charlotte Quik bedankte sich für den Besuch der Schülerinnen und Schüler und betonte zugleich die Wichtigkeit die politische Bildung für jungen Menschen. „Es ist sehr wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler die Arbeit und die Strukturen des Landtags kennenlernen und verstehen. Nur so kann man das Demokratieverständnis stärken und das politische Interesse der Schülerinnen und Schüler wecken“, erklärte Charlotte Quik.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.