SV Drevenack hole sich den Traditionspokal zurück

3.6.2018 Havelich (geg). Nach einem Jahr Pause ging der Amtspokal in diesem Jahr wieder nach Drevenack. Entsprechend groß war der Jubel als die Schützen den Pokal wieder in den Händen hielten.

 

Ausrichter des Traditionspokalschießens am ersten Sonntag nach Ostern war in diesem Jahr der SV Havelich. Dort fand im Rahmen des Schützenfestes auch die Preis-und Pokalverleihung durch Jörg ten Freyhaus, den Präsidenten des Havelicher Schützenvereins und Bürgermeister Mike Rexforth statt. Eindruck hinterließ dabei bei vielen Gästen die in Birkengrün gehüllte Festscheune Nießing.
Rexforth wischte in seiner Begrüßung erst mal ein nicht ganz so ernst gemeintes Gerücht vom Tisch. Denn er hatte zum Wettkampf seinen Vertreter Engelbert Bikowski geschickt. Aus diesem Grund hätten die Leute erzählt, Rexforth könne nicht schießen, wolle sich nicht blamieren und deswegen müsste sein Vertreter ran. „Nein das stimmt nicht“, sagte er lachend. Er drückte im Verlauf der Rede, seine Freude über diese seit Jahrzehnten anhaltende Tradition aus, die den Zusammenhalt der ehemaligen Amtsgemeinden fördere.
Die Preisverleihung:


Die Verteidigung ihres Siegerpokals vom letzten Jahr ist dem Jungschützenverein Brünen dabei nicht gelungen. Sie landeten abgeschlagen auf Platz sieben. Sieger wurde in diesem Jahr der Schützenverein Drevenack. Mit 416 von 500 möglichen Ringen hatten die teilnehmenden Schützen die Nase vorn.
Auch die Schermbecker Kilianer mussten ihren ersten Platz von hinten , also den letzten, in diesem Jahr an den SV Krudenburg abgeben. Die Kilianer sicherten sich den vorletzten, also den zweiten Platz von hinten und trugen das wie immer mit Humor.
Bei den Königen zeigte Andre' Anschütz, SV Bricht Zielsicherheit und landete mit 10,2 Ringen auf dem ersten Platz, gefolgt von Bernfried Eulering, SV Damm und Carsten Schledorn Schützengilde Schermbeck.
Auch die Königinnen dürfen bei diesem Wettbewerb ans Gewehr. Anja Kaminski vom SV Drevenack holte den ersten Platz mit 10,3 Ringen, Sarah Nelke SV Weselerwald, sicherte sich den zweiten und Alexandra Tober, SV Bricht den dritten Platz.

Impressionen:
https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/impressionen-von-der-traditionspokalverleihung-fotos-gaby-eggert-bernd-holtmann

 

.