Das Schützenkönigspaar und seine "Verpflichtungen" in Altschermbeck

30.5.2018 Altschermbeck. Was hat ein Königspaar denn so für Pflichten im Laufe eines Jahres? Diese Frage beantwortet hier Gregor Zens, der Präsident der Schützengilde Altschermbeck auf Anfrage. Es zeigt sich, die Altschermbecker stehen auf Gemeinschaft und Geselligkeit. Wichtig aber ist, dass einige der hier aufgeführten Termine keine „Pflichttermine“ sind.
Los gehts:
Nach dem Königsschuß und der Inthronisation im Zelt findet ja bekanntlich am Abend der große Festball im Zelt statt.
In der Regel - und wenn der König dies wünscht - wird er nachts noch mit Musik und einigen Schützen nach Hause gebracht. Am Dienstag nach Kilian findet unsere interne Bestrafung im Nappenfeld`s statt. Da darf der Thron natürlich auch nicht fehlen.
Ansonsten sind unsere Termine im Laufe des Jahres überschaubar. Zwei Wochen nach unserem Fest findet das Fähnchenschützenfest statt. Auch hier sind König und
Königin mit Ihrem Thron gern gesehene Gäste.


Unser Filmabend findet mittlerweile im November statt. Das amtierende Königspaar und das Königspaar des Vorjahres sind mit ihren Thronpaaren auch dabei.
Den Volkstrauertag am Ehrenmal in Altschermbeck begleiten wir als Schützenverein ebenfalls. Hierzu sollte der König mit seinen Ehrenherren anwesend sein. Des Weiteren ist der König mit seinem Königsschuss offizielles Mitglied im Vorstand der Schützengilde Altschermbeck. Er nimmt damit auch als stimmberechtigtes Vorstandsmitglied an allen Vorstandssitzungen teil und nimmt auch an dem Vorstandsausflug, der in der Regel im Frühjahr stattfindet, teil.
Einmal im amtierende Königsjahr, lädt der König Vorstand und Offiziere zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Zeitpunkt, Ort und Anlass kann der König / der
Thron selbst bestimmen. Uns reicht ein geselliges Treffen in lockerer Runde. 
Im Frühjahr findet unsere „Fahrt ins Blaue“ statt. Vorstand und Offiziere nebst Partner treffen sich zu einem gemütlichen Ausflug, häufig ergänzt um einige Aktivitäten.
Die Veranstaltung wird wechselweise von 2 Offizieren oder 2 Vorstandsmitgliedern organisiert. König und Königin nebst Thronpaaren sind dazu natürlich eingeladen.
Ebenfalls im Frühjahr findet in unserem Vereinslokal im Nappenfeld`s unsere Weinprobe statt. Vorstand, Offiziere und Thron probieren dann die Weine und wählen den Wein, der in diesem Jahr „Thronwein“ ist.
Zu den Aufgaben des Königs zählt aber auch die regelmäßige Pflege des Kiliansdenkmal. Dazu kann er natürlich seine Königin und seine Thronpaare mit einbinden. Diese Veranstaltungen sind aber häufig sehr gesellig.
Vor dem Schützenfest häufen sich natürlich die Termine. Im Juni räumen wir den Festplatz auf und freuen uns über die tatkräftige Unterstützung unseres Königs sowie seiner Ehrenherren. Ca. vier Wochen vor dem Schützenfest bauen wir unsere Vogelausstellung in der Post auf. König und Königin legen hier letzte Hand an.
Ebenfalls 4 Wochen vor dem Fest stimmen uns die Vortrommler auf das Fest ein.  Zum Start des Antrommelns verabschieden wir die Trommler gebührend. Hier darf der Thron natürlich auch nicht fehlen. Während des Festes gehören auch die Gegenbesuche bei den Schermbecker zum Programm des Königs, der Königin und
der Ehrenpaare.
Das Kränzen beim König (meistens Freitag vor Kilian) wird oft von den Nachbarschaften organisiert. Bei der Königin wird häufig ein paar Tage vorher gekränzt.
Weitere Termine und Besuche bei anderen Schützenvereinen haben wir nicht.
Das hört sich jetzt alles recht viel an, aber dafür haben wir ja auch 365 Tage Zeit. Alles in allem sind das überschaubare Termine. Nicht jeder Termin ist dabei en Pflichttermin, es wäre natürlich schon, wenn sich König und Königin
sowie die Thronpaare den ein oder anderen Termin einteilen können, bisher hat das auch immer sehr gut geklappt.