icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Turmschnaps mit Isolierzangen aus dem Starkstrombereich getrunken

26.6.2017 Altschermbeck (geg). Kilian steht vor der Tür. Langsam aber sicher dominiert die Farbe grün-weiß hüben und drüben der Kirche. Die Vorfreude auf das traditionelle Gemeinschaftsfest ist groß.

Einige der Beteiligten versuchen diese Kilianstage mit kreativen Aktivitäten zu verlängern, um den Spaß länger genießen zu können. Auch das Königspaar Ralf Sühling und Michaela Hindricksen erfreuen sich an ihrer Regentschaft, und nutzen jede Gelegenheit mit dem Thron etwas zu unternehmen.
Am Samstag haben sie den ganzen Tag Fahnen aufgehängt, hochgespielt, hochgefeiert und hier und da auch hochgetrunken.


Dafür fuhren sie mit Taxen zu den einzelnen Thronmitgliedern, sowie zu den Adjudanten. Natürlich war das Ganze mit viel Spaß verbunden. So kredenzte Turmvereinsvorsitzender Ernst- Hermann Göbel aus dem Heimatdorf der Königin, derselben den Turmschnaps mit Isolierzangen aus dem Starkstrombereich . Denn ein Besuch des Strommuseums gehörte natürlich zu den verschiedenen Stippvisiten, da die Gesellschaft doch schon einmal in Damm war. Nachbarn und Angehörige waren beim gemeinschaftlichen Grillen ebenfalls zugegen, um die Pflichtaufgabe des Tages, das Fahne aufhängen, moralisch zu unterstützen.
Nach dem Hissen der Fahne auf dem Hof von Jürgen Kreienkamp wurde spontan auch die Familia Krausa angefahren. Auch hier wurde die Fahne aufgehängt, hochgespielt, hochgefeiert und hochgetrunken.


Letzte Station, bevor es zum "kurzen Schläfchen" vor der Vorfeier ging, war das Haus Kilian. Unter dem Motto „Kilianer helfen Kilianern“ haben einige Mitglieder der Gilde am Haus Kilian ein großes Brennesselfeld vernichtet.
Zum Dank spendierten die Bewohner einen kleinen Umtrunk, wobei es sich die Schützen nicht nehmen ließen, das Haus auch „kilianfein“ zu schmücken.


Schaut man sich das Jahr an, stellt der Betrachter wahrscheinlich fest, dass hier ein Höhepunkt den nächsten ablöste. Der erste war natürlich der Treffer von König Ralf, der ihn zum König machte.. „Wir haben uns alle riesig gefreut“, so Königin Michaela. Und: “Das hat total Spaß gemacht“.
König Ralf Sühling ergänzt: “Aber insgesamt war das ganze Jahr einfach klasse. Wir haben gemeinsam mit dem Vorstand viel unternommen. Aber auch die vielen kleinen Dinge im Alltag, haben es zu einem perfekten Jahr werden lassen.“ Klar also, dass die Regenten gar nicht darüber nachdenken möchten, dass in zwei Wochen schon wieder alles vorbei ist. Königin Michaela sagt: “Die Schermbecker begegnen einem so positiv. Das ist/war eine tolle Erfahrung.“
Ralf Sühling ist sicher, dass ihm die ganzen Termine fehlen werden. „Entgegen mancher Meinungen sind die Unternehmungen, die wir als Königspaare hatten, alle mit viel Spaß verbunden. Das fehlt einem dann schon,“ sagt er.


Jetzt freuen sich die beiden erst einmal auf ein tolles Fest, was sie zu einem schönen gemeinschaftlichen Abschluss werden lassen wollen.
Was sie dem nächsten Schützenkönigspaar mit auf den Weg geben?
Königin Michaela: "Ich wünsche dem nächsten Königspaar eine tolle Zeit. Sie müssen auch keine Angst vor der Regentschaft  haben, denn sie werden nie alleine gelassen. Der Vorstand und die Offiziere unserer Kiliangilde sind immer an unserer Seite gewesen und haben uns geleitet, wo es nötig war“.
König Ralf: "Man sollte sich als Königspaar auf die Leute einlassen und offen auf alle zugehen. Zudem ist es wichtig, dass das Königspaar mit Ehrendamen und Ehrenherren an einem Strang zieht. Dann wird es mit Sicherheit ein tolles Jahr für Alle.

Fotos von der Fahnentour
http://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/fahnentour-koenig-ralf-fotos-privat-und-eggert

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen