icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Wieder etwas Normalität auf der Mittelstraße

23.4.2020 Schermbeck (geg).. Mehr als vier Wochen lang hatten die Einzelhändler an der Mittelstraße ihre Läden wegen der Coronapandemie geschlossen.

Am Montag dann konnte es endlich wieder losgehen. Die Umsätze fehlen natürlich, in den Bekleidungsgeschäften sind die Lager voll. Allgemein ist die Stimmung bei der Kaufmannschaft verhalten, man spricht von Umsatzeinbußen die große Probleme bereiten.
Die Frühjahrskollektionen in den Bekleidungsgeschäften konnten nicht abverkauft werden und die Sommerkollektion wartet schon darauf sich zu zeigen. Aus diesem Grund sind in dem Bereich im Moment auch tolle Schnäppchen zu machen.
„Die Kunden sind froh, dass das Geschäft wieder geöffnet ist“, diese Rückmeldung hat Alice Esser vom Modehaus Alice Esser von ihren Kunden erhalten, die jetzt wieder kommen. Sie hatte einen Abholservice eingerichtet und auch über Socialmedia geworben.
Auch Anja Mettler von EDEL und METALL zeigt sich ganz zufrieden. Die Kunden kommen wieder, berichtete sie, dürfen aufgrund der Größe des Ladenlokals das Geschäft allerdings nur einzeln betreten. Auf dem Thekenbereich ist sie durch eine Scheibe von den Kunden getrennt, was sie als sehr angenehm empfindet. Diese wurde von „berger wohnen“ installiert. „Kleine Arbeiten erledige ich meist hier und bin so geschützt“, sagt sie.


Auch das Schermbecker Reisebüro darf nur einzeln betreten werden. „Im Moment sind wir mit Rückabwicklungen beschäftigt, aber die Kunden fragen auch schon nach den Urlaubsangeboten in 2021“, so Frank Herbrechter.
In der Geschenkboutique Stender gucken die Besucher erstmal vorsichtig um die Ecke, um zu schauen ob sie rein dürfen. Klebestreifen auf dem Fußboden signalisieren den Abstand. Christiane Fröhlich hat die Kundenanzahl im Blick und das Desinfektionsspray im Kassenbereich stehen. Sie hatte während der Zeit der Schließung direkt einen Abhol- und Lieferservice eingerichtet und Fotos der Ware über Socialmedia gezeigt. „Der Verkauf darüber war ok“, sagt sie. Ein Onlineshop käme für sie aber nicht in Frage „Zu aufwendig“, sagt sie.


Die Einhaltung der Coronaschutzverordnung wird von den Ordnungskräften der Gemeinde Schermbeck flächendeckend über den ganzen Tag, mit Schwerpunkt am Nachmittag und den Abendstunden kontrolliert. Auch an den Wochenenden. „Die Schermbecker Bürger verhalten sich überwiegend diszipliniert“, teilte Gerd Abelt, der Stellvertreter des Bürgermieeters auf Anfrage mit. Bisher habe die Gemeinde Schermbeck wenige Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Kontaktsperre nach § 12 der Coronaschutzverordnung eingeleitet. Weitere Verstöße wurden durch mündliche Verwarnungen geahndet, bei denen im Wiederholungsfall ebenfalls mit Bußgeldern reagiert werde.
Einzelne Verstöße von wenigen Gewerbebetrieben wurden durch mündliche Belehrung und Aufklärung beseitigt. Bußgeldverfahren im gewerblichen Bereich wurden bisher nicht eingeleitet, sagte Gerd Abelt

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.