icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schicke Dachgeschosswohnung im gepflegten 3-Familienhaus in schöner, zentraler Lage zu vermieten Weiterlesen ...

suchen

2.3.2016 Schermbeck (geg). Bis ins hohe Alter mobil zu sein, ist für Senioren heutzutage sehr wichtig. Immer mehr ältere Menschen sind mit einem Rollator unterwegs „Bus, Rollstuhl oder Rollator – passt das zusammen?"
Dieses Thema hat der Bürgertreff aufgenommen und dazu einen Experten eingeladen. Hartmut Geschwandtner, seit vielen Jahren aktiv als Busfahrer und tätig im Behinderten-Fahrdienst.
Zumindest der Rollator gehört heute zum mobilen Leben der älteren Generation zum täglichen Leben dazu. Nur hat die Mobilität damit auch durchaus Grenzen, wie die Besucher berichteten, so dass sich viele Senioren nur in einem bestimmten Umfeld bewegen. Hohe Einstiege, Höhenunterschiede bei Bahnsteigen, enge Abteile in Zügen und mehr sind ein unüberwindbares Hindernis, wenn man denn allein mit dem Rollator oder dem Rollstuhl unterwegs ist.

















Was die Rollatorbenutzer wissen müssen, wenn sie mit dem Bus fahren möchten: „Immer hinten einsteigen, vorne passt man damit nicht durch". so Hartmut Gschwandtner. Neben dem theoretischen Teil gab es auch ganz praktische Tipps an der Bushaltestelle Heggenkamp, an der ein Bus der Firma Pollack wartete. Rollstühle und Rollatoren müssen gegen die Fahrtrichtung abgestellt und mit der Bremse gesichert werden, erfuhren die Senioren unter anderem und erhielten vor Ort viele praktische Tipps. Und wenn es doch mal hakt? Dann ruhig die Busfahrer um Hilfe bitten, die sind entsprechend geschult.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen