icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Grüne In Sachen Bücherei: Auch das gehört zur Wahrheit

1.4.2019 Schermbeck. Pressemitteilung der Grünen Fraktion Schermbeck zum Thema Bücherei. Ohne hier die Leistung der Ehrenamtlichen schmälern zu wollen, müssen wir
doch festhalten, dass die Entwicklung der gemeinsamen Bücherei nicht so positiv ist, wie dargestellt:
Im Jahr 2000 hatte die Gemeindebücherei 1.548 Leser. 2015 waren es noch 530, was sicher teilweise auch auf die Einführung von Familienausweisen zurückzuführen war, da sich mehrere Personen einen Leseausweis teilen konnten. 2016 waren es noch 498 Leseausweise. 2019 jubelt man nun über 401 Leser und Leserinnen.
Für 9.000 € wurden innerhalb eines Jahres in der neuen Bücherei Medien angeschafft. Die alte Bücherei hatte für Neuanschaffungen jährlich 4.500 € zur Verfügung. Was wieder einmal beweist, dass sie systematisch kaputtgespart wurde. Es wurden keinerlei Anstrengungen unternommen, die Ausleihzahlen in der alten Bücherei durch attraktive Angebote wie z.B. Onlineausleihe zu erhöhen.
Der Bürgermeister fragt, wo die 1000 Bürger sind, die sich für den Erhalt der Bücherei ausgesprochen haben. Muss denn jeder, der seine Unterschrift für den Erhalt eines Schwimmbads gibt auch baden gehen? Dürfen nur Eltern von Grundschülern für den Fortbestand einer Grundschule unterschreiben?
Vielleicht haben sich viele der ehemaligen Leser ja z.B. nach Dorsten orientiert, weil sie die großzügigen Räumlichkeiten, die Fülle von Veranstaltungen und das vielfältige Medienangebot schätzen.

Der Artikel:
https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/aktuelles/9608-ein-jahr-katholische-oeffentliche-buecherei-eine-erfolgsbilanz

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen