icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Florian Weßel bleibt Vorsitzender der JU 

27.3.2019 Schermbeck. Auf der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Schermbeck in der Gaststätte Overkämping wurde Florian Weßel als Vorsitzender wiedergewählt.

Mehmet Özekinci fungiert als neuer Stellvertreter. Ebenfalls bestätigt wurden Kathrin Felisiak als Schriftführerin und Marc Lindemann als Schatzmeister. Als Beisitzer unterstützen Christian Gaffke, Danny Kotar, Sebastian Püthe, Lars Ufermann und Alexander Warmers die Arbeit im Vorstand. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.
Die Junge Union als einzige politische Jugendvertretung in Schermbeck konnte namhafte Gäste begrüßen: die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik, den Bürgermeister Mike Rexforth, den Fraktionsvorsitzenden Klaus Schetter, Kreistagsmitglied Rainer Gardemann sowie Frederik Paul, den Kreisvorsitzenden der Jungen Union.

 

Bildzeile: (v.l.) JU-Kreisvorsitzender Frederik Paul, Sebastian Püthe, Vorsitzender Florian Weßel, Schatzmeister Marc Lindemann, stv. Vorsitzender Mehmet Özekinci, Christian Gaffke, Danny Kotar, Schriftführerin Kathrin Felisiak, Alexander Warmers und Charlotte Quik MdL. Foto: Elmar Venohr

 
Florian Weßel zog in seiner Rede Bilanz und erinnerte zunächst an die JHV vor zwei Jahren. Auch damals war Charlotte Quik Gast der JU Schermbeck. Sie befand sich als Landtagskandidatin mitten im Wahlkampf. „Der Austausch zwischen Schermbeck und Düsseldorf funktioniert reibungslos“, betonte Weßel. Er erinnerte an gewonnene Wahlen, den Wechsel an der Spitze der Bundespartei und ging schließlich auf die vielen Aktivitäten der JU Schermbeck vor Ort ein. Zwei Beispiele: Im Rahmen des Spiel- und Bewegungskonzeptes wurden im Jahr 2017 blaue Punkte und Linien auf Gehwegen und Straßen aufgebracht um die Spielplätze optisch miteinander zu verbinden. Die JU hat in den blauen Punkten auf der Schienebergstege und der Johann-von-der-Recke-Straße eine Gefahr für die Kinder erkannt, da Kinder aufgrund der Punkte möglicherweise nicht mehr auf den Verkehr achten könnten. Die Einschätzung der JU ist in weiten Teilen der Bevölkerung und auch überparteilich auf große Zustimmung gestoßen, sodass der Rat der Gemeinde Schermbeck beschlossen hat die Punkte zu entfernen. „In beiden Jahren haben wir unsere Plakataktion zum Ende der Sommerferien durchgeführt, um Autofahrer für den Schulbeginn zu sensibilisieren. Dabei werden an den drei Schermbecker Schulen in beide Fahrtrichtungen Plakate aufgestellt. Diese Aktion gibt es schon seit vielen Jahren und wird sicherlich auch in den nächsten Jahren fortgesetzt werden“, so Weßel.

Die JU Schermbeck konnte ihr Mitgliederniveau halten und die Zahl der aktiven Mitglieder in den zwei Jahren sogar steigern. „Allerdings kommen unsere aktiven Mitglieder schwerpunktmäßig aus dem Ortskern und Üfte, daher würden wir uns besonders über Neumitglieder aus Gahlen oder Damm oder dem Dämmerwald freuen“, so Weßel, der Interessierte zum Stammtisch einlädt, der jeden ersten Dienstag im Monat bei Overkämping stattfindet.

Freddy Paul berichtete anschließend über die Arbeit der JU auf Kreisebene. Danach referierte die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik über ihre Arbeit in Düsseldorf und erwähnte unter anderem die Informationsveranstaltung in Schermbeck, auf der sie im Schermbecker Rathaus zusammen mit Bürgermeister Mike Rexforth zum Stand des Gesetzgebungsverfahrens zum KiBiz (Kinderbildungsgesetz) informierte und mit Eltern, Erzieherinnen und Trägern diskutierte.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen