icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Heimatverein Gahlen blickte auf ein ereignisreiches Jahr

13.3.2019 Gahlen (pd/geg). Mit der Vorstellung der „Schermbeck-App“ begann die diesjährige Hauptversammlung des Heimatvereins Gahlen. Michael Leisten und Rainer Schmitt, Vorstandsmittglieder des Gemeinemarketingvereins „Wir sind Schermbeck“ beschrieben den Inhalt und Handhabungsweise dieser App für die Bürger.
Der Vorsitzende Jürgen Höchst dankte den Mitgliedern für ihre Treue zum Verein und den Vorstandsmitgliedern und Gruppenleitern für ihre gute und kreative Arbeit. Seinen weiteren Dank richtete er an die Helfer die mehr als 600 Einladungen zur Jahreshauptversammlung verteilt und dem Verein dadurch einiges an Portokosten eingespart hatten.
Ebenso dankte er auch den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung im letzten Jahr, insbesondere galt das für die Familie Silke und Frank Mahnke, Ralf Dawidowski, der Firma Eckhard Vornbrock aus Dorsten sowie der Firma HGB Stahlbau aus Besten.
Eine Schweigeminute gab es für die verstorbenen Mitglieder Theo Knipping, Hedwig Rademacher, Wilhelm Janzen gen. Timpen, Ute Eickelkamp-Rusch, Johann Rademacher, Walter Nuyken, Wilhelm Rademacher, Renate Walbrodt, Sophie Diederichs, Johannes „Leo“ Loewenau und Elisabeth Mölleken.
Wie groß das absolvierte Programm im letzten Jahr gewesen war stellte Tom Weber in seinem Bericht dar. Dazu zählten die jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen und Aktivitäten wie das Binden des Mai- und Erntekranzes der Durchführung des Nikolauszuges oder der weihnachtlichen Dekoration des Dorfes. Abgeschlossen wurde der Umbau des Sägegatters bei Gilhaus und der Überführung zu „Ollen Schuer“. Im März 2018 wurde das aus den Lagern gelaufene Mühlrad repariert. Im Herbst pflanzten wir 3000 Blumenzwiebeln in eine Aktion der Gemeinde Schermbeck. Ebenso wurde ein neues schwarzes Schwanenpärchen gekauft.
Bei der anstehenden Neuwahl des Teilvorstandes ging es um die Entlastung des Kassierers und des Schriftführers. Als zweiten Kassierer wurde Pascal Schulhof vorgeschlagen, als zweiten Schriftführer schlug Jürgen Höchst Alexander Endemann vor, die dann auch einstimmig ohne Gegenstimmen von der Versammlung gewählt wurden.
In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Mike Rexforth dann ausdrücklich für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden zur Verschönerung des Dorfes. „Ihr nehmt uns richtig Arbeit ab und geht mit sehr viel Herzblut an die Arbeit“ waren seine Worte. Er berichtete auch von dem in Kürze geplanten Neubau des Radweges an der Kirchhellenerstr. und der bevorstehenden Neueröffnung des Gastronomiebetriebes Heimathafen. Ebenso erwähnte er die Absicht des Heimatvereins und der Gemeinde die alte Lippe Fähre zu reaktivieren, was aber sicherlich einen harten Kampf mit den Behörden bedeute.
Daran schloss sich die Ehrung von drei Mitgliedern für 25 jährige Mitgliedschaft an. Die goldene Ehrennadel für besondere Verdienste im Verein erhielt Anneliese Kammer die schon im Jahr 1956 Mitglied in der Laienspielschar wurde und bis 2011 an Theateraufführungen mitwirkte.
Der Heimatverein beteiligt sich im nächsten Jahr an verschiedenen Projekten. Unter anderem an einem NRW Förderprogram „Dorferneuerung“ mit dem Antrag einen „intergenerativen Begegnungsraum“ im Dorfkern um den Mühlenteich und am Törkentreck zu schaffen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen