icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


St. Ludgerus: Jugendliche beteiligen sich an der 72 Stunden Aktion

7.3.2019 Schermbeck. Die Jugend der katholischen Kirchengemeinde St. Ludgerus beteiligt sich vom 23. - 26. Mai 2019 an der 72 Stunden (Sozial)Aktion des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend).
Dabei werden in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die „Welt ein Stückchen besser machen“. Will heißen: 72 Stunden lang engagieren sich die Jugendlichen in sozialen Projekten getreu dem Motto „Uns schickt der Himmel“.
Teilnehmen werden auch die Pfadfinder, deren Haus im Dachgeschoss ausgebaut wird. Der Zugang erfolgt über einen eigenen Eingang an der Seite des Hauses. „In der 72 Stunden Aktion soll zu dem Eingang ein Weg gepflastert werden“, so. Rebecca Compernaß und Viktoria Marsfeld. Außerdem wünschen sich die Pfadfinder einen überdachten Unterstand, der ebenfalls dann gebaut werden soll. „Für die Pflasterung benötigen wir Steine und freuen uns über Spenden“, so Rebecca Compernaß, auch fachkompetente Helfer sind gern gesehen. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Jugendlichen der Grupp FAT (Freitagabendtreff) haben sich vorgenommen den Senioren im Marienheim im Rahmen der Aktion einen geselligen Nachmittag zu bereiten. „Wir backen Waffeln, singen und basteln mit den älteren Menschen, berichtet Sandra Sporkmann aus der Leitung des Treffs.
Mit den Firmlingen möchte Sandra Sporkmann Gräber auf dem katholischen Friedhof die verwaist wirken und deshalb nicht gepflegt sind, wieder anhübschen.
In der Ludgerusgemeinde gibt es 32 Gruppen, in denen sich Menschen ehrenamtlich engagieren. Die Gruppe der Messdiener möchte diesen Ehrenamtlichen ein Gesicht geben. Jede Gruppe wird von den Mitgliedern der Messdiener-Leiterrunde besucht, fotografiert und deren Motivation in einem kurzen Interview erfragt. Die Ergebnisse werden am Ende dr Aktion in der Kirche präsentiert. „Alle Portraits werden wie ein Puzzle zu einem Bild zusammengefügt, welches die Gemeinschaft demonstriert erklärt“, Josef Tempelmann vom Pfarreirat. Aufgrund der Menge der Gruppen, werden die jungen Menschen bereits am 19.3. mit ihrer Arbeit beginnen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen