Schon zwei Einsätze für die Feuerwehr

1.1.2019 Schermebck. Das Jahr war kaum eine Stunde alt, da mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr ihre Silvesterfeiern verlassen.

Müll/Containerbrand, Schloßstraße
Am 01.01.2019 um 1:20 Uhr wurde die Feuerwehr Schermbeck zum ersten Mal im Jahr 2019 alarmiert. Auf einem Hinterhof eines Wohn- u. Geschäftshauses stand ein Müllbehälter in Flammen. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurde das Feuer durch Anwohner gelöscht. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten mit einem C-Rohr durch und kontrollierte weitere im Hinterhof stehende Müllbehälter mit der Wärmebildkamera. Während der Feuerwehrmaßnahmen machten sich Jugendliche beim Einsatzleiter bemerkbar, die über eine verletzte Person auf dem angrenzenden Schulhof der Gesamtschule berichteten. Dort wurde ein Jugendlicher angetroffen der sich am Sprunggelenk verletzt hatte. Für den Jugendlichen wurde ein Rettungswagen (RTW) nachgefordert. Bis dessen Eintreffen wurde der Verletzte von der Feuerwehr betreut und im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben. Auch die andere Einsatzstelle konnte den Anwohnern übergeben werden.

Alarmierung: 01:20 Uhr
Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Rettungsdienst Schermbeck
Einsatzende: 01:55 Uhr

Amtshilfe für die Polizei, Kapellenweg
Um 11:20 Uhr wurde der Leiter der Feuerwehr von der Leitstelle über eine Gefahrenstelle auf dem Kapellenweg informiert. Vor Ort sicherte die Polizei einen von Unbekannten „zerbomten“ Zigarettenautomat.
Da die Sicherstellungsfirma der Polizei nicht zu erreichen war, wurde um 11:29 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Diese enfernte die „Überreste“ des Automaten. Herumliegende Teile wurden zusammengesucht und mit einem Fahrzeug der Feuerwehr zu einem, mit der Polizei abgesprochenen verschlossenem Gelände transportiert.

Alarmierung: 11:20 Uhr
Im Einsatz: Leiter der Feuerwehr, Löschzug Altschermbeck, Kreispolizeibehörde Wesel
Einsatzende: 12:05 Uhr