icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Erdgeschosswohnung in ruhiger, bevorzugter Lage eines gepflegten Mehrfamilienhauses. Weiterlesen ...

suchen


Es "wimmelt" in Schermbeck

9.9.2018 Schermbeck (geg)."Kunst am Turm" war das große Thema des Turmfestes am Samstag. Dabei wurde auch das Stadt- bzw. Dorfposter "The Schermbecker" enthüllt.

 

Der „Traumfänger“ des Stadtlohner Künstlers Norbert Then, ist schon seit langem ein Hingucker am Dammer Strommuseum. Am Samstag war der Künstler im Rahmen der Vorstellung „Kunst am Turm“ vor Ort, um seine Arbeit vorzustellen. Then war der erste Künstler im Creativzentrum Fürst Leopold und ist der künstlerische Leiter des Unternehmens.


Bürgermeister Mike Rexforth, der ebenfalls vor Ort war, erinnert sich gut an den Brunnen vor dem Mezzomar. „Vielleicht ist so etwas oder Ähnliches auch für Schermbeck interessant,“ meinte er. Die „Traumfänger“ Skulptur aus Thens Reihe „Lebenswege“ trägt den Titel „Balance“. Der Vorsitzende des Turmvereins Ernst-Hermann Göbel interpretierte die Skulptur,  als Suchende nach den Überlandleitungen.


Höhepunkt der Zusammenkunft „Kunst am Turm“ war sicherlich die Enthüllung des Stadtposters „The Schermbecker“. Erstellt hat das Poster der Künstler Michael Hahmann aus Herne. Sein erstes Werk, welches an „Wimmelbücher“ erinnert, war „The New Yorker“, weitere Revierstädte Portraits des aus Bochum stammenden und in Herne arbeitenden Malers und Grafikers Michael Hahmann folgten im Laufe der Jahre. Eines davon hat der umtriebige Vorsitzende Ernst-Hermann Göbel durch Zufall entdeckt und direkt den Kontakt zum Künstler hergestellt. So hat jetzt auch Schermbeck neben den großen Revierstädten, sein „Dorfposter“. Liebevoll und vor allem mit viel sichtbarer Liebe fürs Detail und Blick für das Entscheidende und charakteristische des Ortes, hat er die Ortsteile in dem Werk zusammengeführt. Es hat bei der Vorstellung für "Wow" Effekte gesorgt. .
Weit über einhundert Vorbestellungen gab es auf dem Turmfest bereits. Wer ebenfalls eines haben möchte: Vorbestellungen für das Poster „The Schermbecker“ (Kosten 10 Euro) sind unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.


Mike Rexforth zeigte sich begeistert: „Das ist eine super Arbeit vor Ort in Damm. Ich möchte einmal Danke sagen. Der Turmverein Damm hat auch im 9. Jahr immer tolle Ideen. Das Poster wird Geschichte schreiben und ist ein Blickfang.“
In Kürze wird „The Schermbecker“ in den Druck gehen. Eine weitere offizielle Vorstellung unter anderem mit dem Bürgermeister ist geplant. Der Herner Künstler wird das Bild noch um einen „Wolf“, der Schermbeck in die überregionalen Medien gebracht hat, und die Uefter Trachtenschützen auf Wunsch des Bürgermeisters noch ergänzen..
Des weiteren begeisterte Birgit Bienert alias Bellinda Balloon zum Turmfest mit einzigartiger Ballonfaltkunst. Bilder der Künstlerin Andrea Sterner mit dem von ihr entwickelten „Huhnis-Motiv“ wurden am Turm gezeigt. Darüber hinaus ist der Turm- man glaubt es kaum- mittlerweile als Bastel-Modellbausatz erhältlich. „Dieser passt gut zu einer Eisenbahn Spur H0“ so Göbel.

Samira Yesim, die Dammer Kinderschützenkönigin, sorgte mit einem Pony und einem Esel kuntsvoll bemalt, mit Lebensmittelfarbe, für viel Kurzweil unter den Kindern. Jugendhaus-Leiterin Annette Ulland, die vom Turmverein für ihre 25-jährige Tätigkeit als Leiterin der Einrichtung ein Präsent erhielt, hatte für Spiele und Überraschungen rund ums Jugendhaus gesorgt. Die Voerder „Gänseblümchen“ backten Waffeln für den guten Zweck. Sie unterstützen krebskranke Kinder.



Der Turmverein bedenkt die Organisation traditionell mit Spenden.
Der Dammer Metzger Frank Krechter sorgte für das Essen. Eis gab Eis von der Schermbecker Eisdiele Crema Gelato. Schließlich wurden das vereinseigene Turmbier, der neu ins Programm aufgenommene Drehstrom, ein milder Korn, sowie die anderen Turmprodukte wie Käse, Brot, Salami und diverse Liköre gereicht.
Den Abschluss des großen Dammer Nachbarschaftsfestes bildete der Auftritt der „Kneipensänger Lutz und Volker“, die in lockerer Atmosphäre zu einer Mitsing-Show einluden.


Für Nachwuchs des mittlerweile 430 Mitglieder starken Vereins ist weiterhin gesorgt. Die fünf Monate alte Johanna Emilia Albri wurde als jüngstes Turmmitglied in de Verein aufgenommen.



 

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen