icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Das Pecznik-Trio spielt in Preens Hoff

26.11.2019 Erle (pd). Am Freitag, 6. Dezember um 19 Uhr, in Erle. Das Konzert findet aus organisatorischen Gründen nicht wie im Programmheft angekündigt in Adelheids Spargelhaus statt, sondern im „Preens Hoff“, Sundern 20, in Raesfeld-Erle.

Karten gibt es an der Konzertkasse in „Preens Hoff“ am Freitag ab 18 Uhr.
Für Besucherinnen und Besucher, die nicht Mitglieder des Kulturkreises Schloss Raesfeld sind, kosten die Karten für Erwachsene 17 Euro, die für Studenten 12 Euro. Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre erhalten freien Eintritt.
Karten und auch das Programmheft der Saison 19/20 können zudem in der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld unter Tel. 02564/98 99 110 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!bestellt werden.
Weitere Informationen zum Kulturkreis Schloss Raesfeld und dessen Programm finden sich im Internet unter www.kulturkreis-schloss-raesfeld.de.

Kurzentschlossene oder kurzfristige Absagen können sich bei Frau Rommel: Tel: 0151 50629630 melden.

Musik zum Innehalten gibt es beim nächsten Konzert, zu dem der Kulturkreis Schloss Raesfeld einlädt: Am Nikolausabend, 6. Dezember, spielt das Pecznik-Trio um den den Gitarristen Sebastián Pecznik in Raesfeld-Erle. Das Programm trägt den Titel „Landschaft in Bewegung“. 
Sebastián Pecznik ist ein argentinischer Gitarrenvirtuose und Komponist mit polnischen Wurzeln, der mittlerweile in Berlin lebt. Als sechsfacher Preisträger des Argentinischen Außenamtes tourte er bereits einige Male quer durch Europa.
Er spielt immer wieder in wechselnden Besetzungen, so ist auch sein Pecznik-Trio gewissermaßen ein Projektensemble mitunterschiedlichen Musikern.In Erle sind Samira Aly (Cello) und Ralph Graeßler (Kontrabass) mit von der Partie.
Mit seinem Programm „Landschaft in Bewegung“ präsentiert das Pecznik Trio eine fließende Klangreise zwischen Neoklassik, Jazz, Tango und Filmmusik. Der Sound eines Pat Metheny klingt an, oder der eines Jóhann Jóhannsson, aber vor allem ganz viel Pecznik. Seinem ebenso einfühlsamen wie virtuosen Gitarrenspiel folgt man gebannt vom ersten Tonan, um sich mehr als bereitwillig in seinen faszinierenden musikalischen Kosmos entführen zu lassen.
Auf dem Programm in Raesfeld-Erle stehen daher auch von Sebastián Pecznik arrangierte Stücke –„A magic ride through the movies“ und „Film-Music“. Zudem werden „Travels“ und „Our Spanish Love Song“ von Pat Metheny sowie „Libertango”, „Oblivion” und “Vuelvo al Sur“von Astor Piazolla zu hören sein. Das Konzertptrogramm vervollständigen Miles Davis‘ „Flamenco-Sketches“ und „The Rebels Song“ von Joint Venture.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.