icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Krimilesung im Scala Kulturspielhaus

13.11.2019 Wesel. Autorenlesung am 18. November im SCALA Kulturspielhaus, Wesel  "Der Mord ist die intimste Beziehung zwischen zwei Menschen." Erwin Kohl präsentiert seinen neuen Niederrheinkrimi "Dumm gelaufen, Martha"
Bei dem dritten Niederrhein Krimi mit Lukas Born geht es um einen fast perfekten Mord und einen Privatdetektiv, der alles auf eine Karte setzt: treffsicher, ironisch und Niederrhein pur.

Lukas Born, suspendierter Hauptkommissar, lebt als Dauercamper auf einem Campingplatz in Sonsbeck und verdient seine Brötchen mit Privatermittlungen. Als eine Notarsgattin ihn mit der Suche nach ihrem verschwundenen Ehemann beauftragt, deutet zunächst alles auf einen Routinefall hin. Doch dann entdeckt Born den Vermissten im Wald – tief unterm Laub und mausetot. Die Spur führt zu einem der profiliertesten Mordermittler der Region und zu einer ominösen Motorradgang.

Der Autor Erwin Kohl über sich selbst:
"Ich bin am 5. Mai 1961 in Alpen am Niederrhein geboren und habe diese herrliche Tiefebene seitdem nie wirklich verlassen. Heute wohne ich mit meiner Frau Bettina in Wesels linksrheinischem Vorort Ginderich. Nach der Produktion diverser Hörfunkbeiträge bin ich seit einigen Jahren als freier Journalist für die Tageszeitungen NRZ / WAZ und Rheinische Post tätig. Grundlage meiner bislang 12 Kriminalromane und zahlreicher Kurzgeschichten sind oftmals reale Begebenheiten. Was die Figuren betrifft, beschreibe ich meist die vielschichtigen Charaktere der Niederrheiner. Richtig kennengelernt habe ich diesen Menschenschlag im Rahmen zahlreicher Nebentätigkeiten, die ich als Ausgleich zum eher spannungsarmen Berufsleben als Postbeamter ausübte. So war ich bereits vor 30 Jahren als Partnervermittler mit der Thematik "Bauer sucht Frau" beschäftigt, habe als Friedhofsgehilfe zahlreiche Gräber samt "Restinhalt" ausgehoben, mir als Taxifahrer von angetrunkenen Niederrheinern manche Räuberpistole erzählen lassen oder als Kinobetreiber unzählige Morde angeboten.

Die dabei erworbenen tiefgründigen Erkenntnisse über die Soziologie der Spezies Niederrheiner in Verbindung mit einer im Teenageralter erworbenen Affinität zum Krimi-Genre führten mich quasi zwangsläufig ins fiktive Killerdasein. Der Krimi bietet wie kaum eine andere Literaturgattung die Möglichkeit, Figuren bis an die Grenzen ihrer Psyche auszuloten. Oder wie "Derrick" Horst Tappert es einmal formulierte: "Der Mord ist die intimste Beziehung zwischen zwei Menschen." In diesem Sinne – Ihr Erwin Kohl"

Einlass ist am 18. November ab 19:00 Uhr und die Lesung beginnt um 19:30 Uhr.
Tickets gibt es an den SCALA VVK-Stellen (10 €), bei eventim.de (VVK zzgl. Gebühren) und an der Abendkasse (12 €).

Infos zu den VVK-Stellen unter www.scala-kulturspielhaus.de

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.