icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Privatleben und Berufsleben unter einem Dach und doch optimal getrennt. Weiterlesen ...

suchen


VHS aktuell: Ein Vortrag, eine Kunstexkursion und eine Theaterfahrt

4.10.2019 Kreis Wesel (pd). Vortrag zum Naturschutz – Theaterfahrt zum MiR und Kunstexkursion nach Frankfurt ins Städelmuseum und in die Schirn.

Am Donnerstag, 10.10.2019 zeigt Heiner Langhoff, ehemaliger Naturschutzkoordinator des Kreises Wesel und stellvertretender Vorsitzender der Biologischen Station in seinem Vortrag: Wesel - Kulturlandschaft im Wandel auf, welche Veränderungen sich nach Ende des 2. Weltkrieges mit dem Wiederaufbau der Stadt und dem Zuzug von immer mehr Menschen mit stetig
steigenden Ansprüchen, in und mit der Kulturlandschaft im Umfeld der Stadt Wesel ergeben haben.
Ein Blick zurück auf die direkten Flächeninanspruchnahmen, z.B. für die städtebauliche Entwicklung, Abbau von Kiesen und Sanden für die boomende Bauindustrie oder auch den Bau von rheinnahen Deichen, folgen Informationen zur Entwicklung der Schutzgebietskategorien im Bereich des heutigen Stadtgebietes.
Abschließend zeigt der Referent die Vielfalt unterschiedlicher Lebensräume in und um Wesel auf und präzisiert, welche Maßnahmen wünschenswert wären, um einerseits der Natur ausreichend Rückzugsräume zu erhalten und andererseits den interessierten Bürger*innen ein noch breiteres Spektrum von attraktiven Landschaftserlebnis-Angeboten zu machen.

Der Vortrag ist Teil des Rahmenprogramms der stadtgeschichtlichen Ausstellung des Städtischen Museums Wesel: Neuland 2019 - 'Wunder aus Trümmern'.

Donnerstag, 10.10.2019, 19.00 Uhr, VHS, Standort Wesel, Raum 300, Entgeltfrei

 

Am Dienstag, 05.11.2019 fährt die VHS nach Frankfurt ins Städel-Museum, wo die Ausstellung MAKING VAN GOGH – Die Geschichte einer großen Liebe das Oeuvre van Goghs im Kontext seiner deutschen Rezeption in den Blick nimmt.
Die bis dato größte und aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Frankfurter Museums thematisiert die besondere Rolle, die deutsche Galeristen, Sammler, Kritiker und Museen für die Erfolgsgeschichte des Malers spielten. Zum anderen wird die entscheidende Rolle van Goghs als Vorbild für die Kunst des deutschen Expressionismus beleuchtet, seine Rolle als Vorreiter für die Kunst der deutschen Avantgarde und der modernen Malerei im Allgemeinen aufgezeigt.
Zu sehen sind mehr als 120 Gemälde, darunter über 50 Schlüsselwerken van Goghs aus allen Schaffensphasen und 70 Werke weiterer für die Moderne bedeutender Künstler*innen.

Zweiter Programmpunkt bei dieser Fahrt ist die Ausstellung Lee Krasner (1908-1984), Ehefrau von Jackson Pollock, einer Pionierin des abstrakten Expressionismus, die nach mehr als 50 Jahren in einer großen Retrospektive wieder in Europa, in Frankfurt in der Schirn, zu sehen ist: Die Ausstellung erzählt die Geschichte einer der unbeirrbarsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts.

Wem der Kontrast zu groß ist, kann alternativ am Nachmittag die ständige Sammlung des Städel-Museums mit seinem reichen Überblick über 700 Jahre europäische Kunst, vom Mittelalter über die Renaissance, Barock und klassischen Moderne bis in die Gegenwart erkunden.

Im Preis in Höhe von 69,90 € inbegriffen: Fahrt im modernen Reisebus, Eintritt in die Ausstellungen und zwei Führungen im Städel und in der Schirn.

Informationen zum genauen Tagesablauf erhalten Sie unmittelbar vor der Fahrt, Abfahrt ca. 07.15 Uhr, Rückkehr nach Wesel ca. 20.00 Uhr.

+

Eine Theaterfahrt im November führt ins Musiktheater im Revier (MiR) zur Ballettaufführung Igor Strawinsky: Les Noces und Le Sacre du printemps. Mit zwei Choreografien namhafter international tätiger Tanzschaffender, dem Italiener Mauro Bigonzetti und dem preisgekrönten jungen Choreografen-Duo Uri Ivgi (Israel) und Johan Greben (Niederlande), stellt sich an diesem Abend Giuseppe Spota, der neue Chefchoreograph des MiR mit seiner neuen Tanzcompany dem Gelsenkirchener Publikum vor.

Sonntag, 17.11.2019, Abfahrt: 16.45 Uhr, Rückkehr gegen 21.00 Uhr, 46,90 €

Nähere Informationen erhalten alle Ballettfreunde noch einmal zeitnah vor der Theaterfahrt.

.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen