ANZEIGE:
Voller UV-Schutz den ganzen Tag - Ganz ohne Sonnenbrille

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

BM Mike Rexforth: Schermbeck wird Erholungsort – Das positive Image der Gemeinde wird gestärkt

Die Rede des Bürgermeisters zur Übergabe der Ernennungsurkunde zum Prädikat "Erholungsort"

Am Sonntag, 7. Juli, wurde mir als Bürgermeister der Gemeinde Schermbeck die Urkunde von Regierungspräsident Thomas Schürmann überreicht. Schermbeck ist staatlich anerkannter Erholungsort! Deutschlandweit werben Kommunen, Gaststätten und Hotels regional und überregional mit diesem Prädikat für sich. Das wird künftig auch in Schermbeck möglich sein bzw. der örtlichen Gastronomie, der lokalen Wirtschaft und auch den vielen Vereinen.
Der Weg zum Erfolg war lang. Seit nunmehr fast 8 Jahren arbeiten wir daran die Gemeinde Schermbeck entsprechend den rechtlichen Voraussetzung zur Prädikatisierung „Erholungsort“, oder gar Luftkurort zu entwickeln.
Beispielhaft seien hier die Qualifizierung unserer Spielplätze und der Wegeverbindungen im Rahmen des Spiel- und Bewegungsraumkonzeptes genannt. Mit Unterstützung der Leichtathletikabteilung des SV Schermbeck ist es gelungen attraktive Fitnessangebote für Jung und Alt auf den Wegeverbindungen zu schaffen. Die Spielplätze laden Kinder, Jugendliche und Ältere zum Spielen und verweilen ein. Der Bau des Lehrschwimmbeckens mit Unterstützung des Wassersportvereins Schermbeck bietet attraktive Möglichkeiten zur Gesundheitsprävention. An zahlreichen Orten findet man durch die Podcast AG der Gesamtschule Schermbeck erstellte Hörstationen die mit Hilfe eines QR-Codes den Interessierten einen lebhaften Einblick in die Geschichte der Gemeinde Schermbeck ermöglich.
Die „Neue Wildnis Dämmerwald“ ist ein weiteres Prädikat für die naturnahe Erholung in unserer wunderschönen Gemeinde.


Die Überführung der durch den Marketingverein „Wir sind Schermbeck“ geschaffenen Fahrradroute „Schermbeck rundum“ in das Deutsche Radwegeverkehrsnetz ermöglicht nun allen interessierten Radwanderern das thematische Erkunden unserer über 20 Schermbecker Gastronomiebetriebe auf einer Gesamtstrecke von 75 Kilometern.
Der erste Teil der Umgestaltung des Gahlener Ortskerns rund um den Parkplatzt Törkentreck wurde mit Unterstützung des Heimatvereins Gahlen zu einem Ort des Verweilens und der Begegnung erfolgreich abgeschlossen.
Auf der Sportanlage des TuS Gahlen wurden mit dem Bau eines Callisthenics Park und dem Bewegungsgparcours für Kleinkinder attraktive Spiel- und Sportangebote neu geschaffen.
Die Sanierung und teilweise Neugestaltung der Ehrenmale in Schermbeck, Altschermbeck und Gahlen geben den Besuchern einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte der Gemeinde Schermbeck. Die weitere thematische Verknüpfung aller Schermbecker Ehrenmale in den Ortsteilen Bricht, Damm und Weselerwald sind weitere Zeitzeugen und erinnern an die besondere Verantwortung die die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schermbeck den Opfern der beiden Weltkriege gegenüber haben. Auch hier machen Hörstationen diese Geschichte auf eine besondere Art und Weise erlebbar.
Die teilweise Neugestaltung des Ufers der Schermbecker Mühlenteiche und die Entschlammung der selbigen, garantieren einen Erhalt dieses Areals für Schermbeck so wichtigen Nacherholungsraumes.
Die Investitionen in die Sportanlage des SV Schermbeck „Im Trog“ mit dem Bau des Abrahamhauses, dem Neubau der Tartanbahn und der Sanierung des Rasenplatzes, der Erweiterung der Skateranlange und der Schaffung eines Mountainbikeparcours runden das attraktive Sportangebot der Gemeinde Schermbeck ab und bieten einen Ort des Miteinanders.
Die Erschließung der gesamten Gemeinde auf ca. 110 Quadratkilometern mit Glasfaser sichert nicht nur den Schermbecker Gastronomie- und Hotelleriebetrieben einen modernen Zugang zur sich schnell veränderten digitalen Vertriebswelt.
Sie sehen, wettbewerbsfähig zu bleiben ist in der heutigen Zeit in unserer Region auch vor dem Hintergrund sehr wichtig, weil der Tourismus im Kreis Wesel eine immer größere Bedeutung erhält. In den vergangenen 20 Jahren ist der Niederrhein immer beliebter geworden. Allein im vergangenen Jahr gab es hier 2,4 Millionen Übernachtungen. Nachhaltiger kann Tourismus in unserer wunderschönen Natur- und Kulturlandschaft kaum sein. Jetzt gilt es, diese positive Entwicklung fortzusetzen und – wie erwähnt - wettbewerbsfähig zu bleiben. Schermbeck kann mit dem Titel Erholungsort beispielsweise die Kernthemen, Radfahren, Wandern, Gastronomie, Kultur und Sport und damit seine Position in der Region stärken.
Wir haben das große Potenzial der Gemeinde erkannt uns auf den Weg gemacht davon zu profitieren. Wir sind es auch den Inhaber*innen und Mitarbeiter*innen der Gastronomie- und Hotelbetrieben und unseren weiteren Anbietern touristischer Leistungen genau dies schuldig.
Hunderte von Mitarbeiter*innen verdienen in diesem Bereich in Schermbeck ihr tägliches Brot und sorgen für Steuereinnahmen, sie bilden zudem über Jahre und Jahrzehnte schon sehr erfolgreich aus und sorgen damit für eine hochattraktives Angebot für uns Schermbecker selbst, aber sind auch verantwortlich für mehr als 70.000 Übernachtungen pro Jahr hier in Schermbeck.

Unsere vielen Vereine mit ihren tausenden von Mitgliedern, angefangen vom Sport bis hin zu den Heimatvereinen, sorgen für ein lebendiges Miteinander und bereichern uns mit ihren zahlreichen Veranstaltungen während des Jahres. Das sind wir Schermbecker und Schermbeckerinnen. Wir wollen auch in Zukunft noch mehr Menschen die Besonderheiten unserer Gemeinde und unserer Region näherbringen, am Ende profitieren wir alle davon. Hier lebt man gerne, Schermbeck, schön hier!!
Das Prädikat Erholungsort gibt uns die Möglichkeit, Stammkunden zu begeistern und Neukunden neugierig auf Schermbeck zu machen und von uns und unseren qualitativ hochwertigen Angeboten zu überzeugen, damit sie Station hier bei uns machen. Als Erholungsort profitieren nicht nur wir einheimischen Betriebe, Gastgeber und Gastronomen, sondern auch Touristen, die bereits vor der Buchung ein verlässliches Zeichen für einen attraktiven Aufenthalt bekommen. In zahlreichen Gesprächen mit Kolleginnen und Kollegen in vergleichbaren Kommunen haben wir erfahren, dass die Auszeichnung Erholungsort für uns und die Tourismuswirtschaft von großer Bedeutung ist. Wir befinden uns in schwieriger werdenden Zeiten in einem ständigen Wettbewerb um unsere Gäste. Das neue Prädikat wird uns nun bei unserer Arbeit unterstützen. Wir freuen uns, dass wir in Schermbeck diese Auszeichnung entgegennehmen dürfen. Schermbeck wird damit an Strahlkraft gewinnen.“
Und nun auf zu neuen Ufern, der Weg ist nicht mehr weit, die wenigen Schritte gehen wir nun auch gemeinsam hin zur Qualifizierung unserer schönen Gemeinde Schermbeck zum Luftkurort, denn mit dieser Auszeichnung garantiert uns das Land NRW einen jährlichen Finanzzuschuss in Höhe von 50.000 €. Zudem wird uns danach erlaubt, unsere Gäste an den Kosten der Weiterentwicklung im Rahmen einer Kurtaxe zu beteiligen. Abhängig von der Höhe sind hier 75.000 Euro bis 150.000 €, also 1 bis 2 Euro je Übernachtung, als zusätzliche Einnahmen möglich die zielgerichtet in die Unterstützung unsere Leistungsträger und in die Weiterentwicklung unser touristischen Angebotes und der Umfeldverbesserung eingesetzt werden können.
DANKE an Alle Gastronomen und Hotelbetreiber, danke an alle Vereine und Organisationen die den Weg bis heute mitgegangen sind, danke für Euer Vertrauen und Eure Leidenschaft für unsere Gemeinde und unsere Gäste, und DANKE an mein tolles Team im Rathaus die meine manchmal „verrückten“ Ideen mitmachen und sie zum Erfolg führen!

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.