icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

suchen


Wurstjagen und Fette Party in Östrich

11.2.2020 Östrich. Am letzten Wochenende waren die Wurstjäger in Östrich-Hardtberg unterwegs. Am Freitagabend begann das Spektakel mit dem Kartoffeln schälen der jungen Damen im Saal Schult.

In diesem Jahr haben die Mädels wohl den Turbo eingeschaltet, denn sie waren ratz fatz fertig damit. Vielleicht lag es auch daran, dass viele Mädels zum Schälmesser gegriffen haben.



Am Samstagmorgen starteten die Jungs wie immer um 7 Uhr in der Früh vom Treffpunkt Haus Schult aus in drei Gruppen auf ihre „schwere“ Tour. Sechs "Jungstiere" wurden in diesem Jahr getauft und das jeweils auf einer Brücke. Auch Junggesellen von auswärts wollten die Tradition gern kennen lernen und sind mitgelaufen.

Spät am Abend waren sie zurück, um gemeinsam mit Jung und Alt im Saal Schult ihre Wurstparty zu feiern. In Östrich werden auf der Bühne zu Beginn der Party, die Männer verabschiedet, die entweder 30 Jahre alt sind, oder heiraten. In diesem Jahr waren das: Sebastian Nötzelmann und Hendrik Romswinkel, weil sie mit 30 Jahren die Altersgrenze erreicht haben. Sie erhielten zur Erinnerung einen Pokal. „Unehrenhaft“ entlassen wurde Sandro Siemroth, weil er das Junggesellendasein durch seine Hochzeit im Mai aufgibt. „Aber wir verzeihen Dir, weil wir wissen, dass Du Sie liebst“, so Moritz Ganday, der Sprecher des Junggesellvereins zum Abschied.
Und obwohl die jungen Männer auf ihrer Tour mit allerlei Strapazen zu kämpfen hatten und sichtlich erschöpft waren. schafften sie es doch am Abend noch eine rasante Bühnenshow abzuliefern, für die sie viel Applaus bekamen.

Einige Fotos
https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/wurtsjagenparty-oestrich-fotos-gaby-eggert

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.