icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Büroräume im Schermbecker Gewerbegebiet

Weiterlesen ...

suchen

 

Vogel- und Insektenschutz beim Turmverein-Wildblumenmischung wieder zu haben

1.3.2021 Damm (pd). Beim Turmverein Damm gibt es wieder die "GEVO-Wildvogel-Futterwiese" - eine Blumenmischung die aus über 45 verschiedenen Stauden- und Kräutersamen besteht.
Für viele Gartenfreunde wichtig: Sie enthält keine Gräser!

Mit dem Aussäen dieser reinen Stauden- und Kräutersamen-Mischung holen Sie sich eine kleine Oase und ein buntes Blütenmeer in Ihren Garten. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer freilebenden Vögel, denn die üppigen Samenstände sind nach dem Ausblühen eine natürliche Futterquelle für viele Wildvögel. Darüber hinaus locken die blühenden Kräuter und Stauden mit ihrem Pollen und Nektar während der Blüte zahllose Schmetterlinge, Bienen und andere nützliche Insekten an.

Eingebracht und ihre volle Blütenpracht entfaltete die Mischung im letzten Jahr bereits auf einer 10.000 Quadratmeter großen Wiese. Ein Projekt, welches durch Bauer Graaf und die Gemeinde Schermbeck ins Leben gerufen wurde. Weitere Projekte derart sollen in der nächsten Zeit folgen.

Die Saatmischung ist zur Anlage einer mehrjährigen Wildvogel-Futterwiese gedacht. Dabei kann die Zahl der blühenden Arten von Jahr zu Jahr schwanken. Nach ca. 3 Jahren sollte die Wiese erneuert werden. Eine Tüte reicht für 5 m². Die Mischung ist vorzugsweise für die Herbstaussaat geeignet, da die enthaltenen Samen einen Kältereiz zum Keimen benötigen.

Hinweis des Vorsitzenden Ernst-Hermann Göbel:
Wenn Sie im Herbst die Aussaat nicht geschafft haben, so können Sie das Saatgut 48 Std. einfrieren, dann auftauen und einarbeiten. Warum? Das Saatgut braucht den Kältereiz. Bei der Aussaat im Herbst gibt es ja meistens den Winterfrost.

Die Samentüten sind beim Turmverein fpr einen Preis von 7,50 € zu bestellen.
per email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telf. 02853 840

Aus alter Verbundenheit zum Hersteller hat Ernst Hermann Göbel es erreicht, dass auf der Samentüte der Dammer Turm abgebildet ist. "Das ist für mich eine Art von Heimatpflege," berichtet Göbel lachend. 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.