icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

ANZEIGE:
Historisches Wohn-/ Geschäftshaus im Herzen Schermbecks

Weiterlesen ...

ANZEIGE:
Schermbecker Reisebüro More Cruises GmbH
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...

suchen

Junge Frau von Wolfsbegegnung im Carport geschockt

14.1.2022 Hünxe (geg). Menschen die die Natur lieben, schätzen sich glücklich wenn Sie ein Haus im Hünxerwald haben. Eigentlich. Umgeben von weitläufigen Wiesen und Wald, befindet man sich dort mitten in der Natur, die zu langen einsamen Spaziergängen einlädt.

Idylle pur im Hünxer Wald

Aber seit Gloria mit ihrem Rudel dort herumstreift, ist es vorbei mit der Idylle. Immer wieder berichten Anwohner von Begegnungen mit den Raubtieren und das nicht nur in der Dunkelheit. Von Naturschutzverbänden wird immer wieder kommuniziert, dass ein Wolf im Normalfall nicht die Nähe des Menschen sucht. Zum Beispiel kommuniziert der NABU: „Der Wolf ist als großer Beutegreifer auf Huftiere spezialisiert. Alleine schon aus diesem Grund gehören Menschen nicht in das Beuteschema von Wölfen – ihnen gegenüber ist der Wolf eher skeptisch. Generell gehen Wölfe dem Menschen eher aus dem Wege.“
Doch Gloria und ihre Familie haben bereits mehrfach bewiesen, dass sie hier wohl nicht der Norm entsprechen. Bereits im Jahr 2018 hat eine Gahlenerin berichtet, frühmorgens beim Gassigehen mit ihrem Hund, Wolfsbegegnungen gehabt zu haben, berichtet Eckhardt Vornbrock vom Gahlener BürgerForum. Aber damals glaubte ihr das niemand
Nachdem vor zwei Tagen ein Pony zwischen sieben und acht Uhr morgens, unmittelbar neben einer Wohnbebauung, mutmaßlich vom Wolf gerissen und lebensgefährlich verletzt wurde, hatte nun Greta K. aus Hünxe gestern Abend eine Begegnung, bei der ihr fast das Herz stehen blieb. Zumindest war sie mehr als geschockt. „Ich kam vom Sport nach Hause, stellte mein Auto in den Carport, stieg aus und blickte in zwei Wolfsaugen. Das Tier stand in der Höhe des Hinterreifens“, berichtet sie am Morgen nach einer schlaflosen Nacht.

Direkt am Hinterreifen stand der Wolf dort, der offensichtlich mal schauen wollte wer da aussteigt......

Sie drehte sich um, fiel fast wieder ins Auto, betätigt aus Versehen mit dem Ellbogen die Hupe und rief ihre Eltern an, die sich im Haus befanden. Der Wolf suchte zwischenzeitlich wieder das Weite.
Die 27jährige berichtete, dass beim Befahren des Hofes der Wolf nicht zu sehen war. Auch nicht, als der Bewegungsmelder das Hoflicht einschaltete. „Ich wäre sonst erst gar nicht ausgestiegen“, so Greta. Ob er dem Auto hinterhergelaufen ist, aus welcher Ecke er kam, war nicht zu klären.
Die Familie sieht in den Wiesen rund um das Haus immer wieder einen Wolf, auch die aufgehängte Wildkamera zeichnet Meister Isegrim immer wieder auf.

Beim Reiterhof Ressing, der in der Nähe angesiedelt ist, sind Wolfsbegegnungen ebenfalls keine Seltenheit. Regelmäßig würde das Rudel am Gelände Richtung Kirchhellen vorbeiziehen, das zeigten Kameraufnahmen, berichtet Inhaberin Linda Ressing. Und erst am 25.11. habe eine Einstallerin dort eine unangenehme Begegnung gleich mit zwei Wölfen gehabt. Die Beutegreifer standen in 15m Entfernung, hieß es, wobei ein Wolf sich in die Wiese zurückgezogen habe. Der zweite Wolf sei zunächst bis auf 2m auf die Pferdebesitzerin zugelaufen, sei aber dann doch abgedreht. In der Situation denke auch niemand daran, zu fotografieren, außerdem wären die Prädatoren Wölfe meist weg bis das Handy startklar ist, so Reßing.

Für die Familie K. bedeutet die Anwesenheit der Beutegreifer ganz in ihrer Nähe, eine Einschränkung ihrer Freiheit, da diese offensichtlich auch nicht vor Menschenbegegnungen zurückschrecken. „Früher bin ich abends im Dunkeln allein eine Runde mit dem Hund - einem Weimaraner- gelaufen, das traue ich mich schon lange nicht mehr, habe eine Stirnlampe auf und einen Stock in der Hand“, berichtet Heike K. Dass das Tier ihrer Tochter direkt gegenüberstand, müssen alle nun erstmal verdauen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.