icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Freistehendes Einfamilienhaus mit Garage und großem Garten!

Weiterlesen ...

suchen


Galaktisches Ergebnis der Superheldenteam Spendenaktion

10.1.2021 Schermbeck (geg). In den ersten Januartagen zog das „Superheldenteam“ Bilanz der neuerlichen Spendenaktion und zeigte sich von der Summe von 14.560 Euro die trotz des Lockdowns in fünf Wochen zusammengekommen sind, einfach nur überwältigt.

Die Organisatoren nennen das Ergebnis galaktisch und freuen sich wie Bolle. „Das ist Schermbeck“ so Lea Alfers und Jan Mika, die für ihre Idee viele Mitstreiter gefunden haben und das ganz spontan.
Superhelden sind für das Team schwer und lebensbedrohlich erkrankte Kinder, wie im letzten Jahr die kleine Milla, die unsägliches erleiden müssen. Auch damals wurde spontan gesammelt- der Freundeskreis der betroffenen Familie erfuhr in welcher Geschwindigkeit die Aktion unglaubliche Kreise gezogen hat. Jan Mika und Lea Alfers sagen: “Das hat uns im Dezember 2019 einfach umgehauen, überwältigt, zu Tränen gerührt und sprachlos gemacht."
An diesen Erfolg wollten sie anknüpfen und die Spendenaktion weiterführen. Die neuerliche Hilfe kommt zu 100 Prozent den Einrichtungen und jeweils zur Hälfte zu Gute, die Milla und ihre Familie auf ihrer Superheldenreise zur Seite standen. Die kleine Milla ist leider verstorben.


Zum einen ist es die Elterninitiative krebskranker Kinder an der Vestischen Kinderklinik Datteln e.V. und zum anderen das Kinderpalliativzentrum in Datteln. In der schwersten Zeit, die Familien durchleben müssen, sind diese beiden Einrichtungen der Fels in der Brandung und zugleich der Anker, der dabei hilft nicht unterzugehen. Diese Institutionen sind allerdings auf Spendengelder angewiesen.
Das Orgateam zeigt sich bescheiden, außer Lea Alfers, Jan Mika und Hans Overkämping junior, die fürs Fotos und für Auskünfte beim Pressetermin zur Verfügung standen, sollen keine Namen genannt werden. Der Grund auf den Punkt gebracht: “Wir möchten nicht öffentlich auftreten, denn die Sache ist wichtig und die soll im Mittelpunkt stehen“. Und:“Die Aktion im vergangenen Jahr sowie die aktuelle Umsetzung sind nicht das „Werk“ einer Gruppe, sondern das Ergebnis gemeinschaftlichen Handelns. So ist jeder der sich, in welcher Form auch immer, an unserem Herzensprojekt beteiligt, ein Teil vom Superhelden-Team“.
Nach einem kurzen Brainstorming im Sommer sei die Aktion in Angriff genommen worden, allerdings nicht wissend, wieviel Aufwand hinter der selbst auferlegten Aufgabe steckt, berichtet Lea Alfers. Die Homepage wurde erstellt und nach Geschäftsleuten gesucht, die Spardosen aufstellten, sowie für die Versteigerungsaktionen, die jeweils an den Sonntagen und online stattfanden, attraktive Sachspenden zusammengetragen. Das Herzstück der Aktion war eine schwarze Einkaufstasche mit dem Superheldenlogo, die ebenfalls in Geschäften zum Verkauf angeboten wurde.
Das „Superheldenteam“ ist überzeugt, dass das nicht die letzte Aktion gewesen ist, die sie auf die Beine stellen.
.

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.